Willkommen auf unserer Website

 

 

Was ist ein Lymphödem?

Ein Lymphödem ist eine Erkrankung des Lymphgefäßsystems. Dieses ist für den Abtransport von Flüssigkeit und Eiweiß aus dem Gewebe verantwortlich.

Bei einer Störung des Abtransportes bleibt die Flüssigkeit und das Eiweiß im Gewebe zurück. Dadurch kann eine Schwellung entstehen – ein Lymphödem.

Lymphödem können angeboren sein, als auch nach Unfällen, Operationen oder Bestrahlungen (insbesondere nach Krebserkrankungen) auftreten.

 

Ebenfalls können Sie auch im Zusammenhang mit chronischen Gefäßleiden von Venen, Arterien, krankhafter Fettgewebsvermehrung (Lipödem) und durch Rheuma oder viele weitere Ursachen entstehen.

Je nach Ausprägung unterscheidet man 4 verschiedene Stadien. Vor allem in den letzten beiden Stadien leiden Patienten besonders unter starken Veränderungen der Gliedmaßen wie Arme und Beine.

 

Viele schämen sich dafür, trauen sich nicht mehr auf die Straße, leiden darunter dass die Bewegungen oft beschwerlich sind. Oft ist auch ein hoher Leidensdruck durch die ungläubigen Blicke von normalgewichtigen Menschen vorhanden.

 

 

Was ist ein Lipödem?
 

Das Lipödem (bei vielen Menschen und in der Umgangssprache als Reiterhosen-Syndrom, Säulenbeine oder Fettsucht bekannt) ist eine atypische und symmetrische Häufung von Fettgewebe an Hüften, Oberschenkel und Oberarmen. Im späteren Verlauf kann das Lipödem auch an Unterschenkel, Unterarmen 
und im Nacken auftreten.

 

Das Lipödem tritt fast ausschließlich bei Frauen auf. Potentielle Ursachen sind neben der genetischen Veranlagung auch oft hormonelle Veränderungen (Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahre).

 

Die betroffenen Fettzellen sind krankhaft verändert und neigen darüber hinaus auch zu Wassereinlagerungen, die im Verlauf zu Spannungsgefühlen und Druckschmerzen führen können. Die Wahrscheinlichkeit ein Lip-Lymphödem zu entwickeln ist deutlich erhöht.

 

Meist ist ein Lipödem verbunden mit einer Neigung zu blauen Flecken, zum Teil sehr starken Schmerzen, Berührungsemfpindlichkeit und sogar Entzündungen.

 

Auch wenn die Menschen „dick aussehen“ ist das Lipödem kein Ausdruck von Übergewicht!